Colorado Wolf & Wildlife Center

Vorsicht! Hier werden Sie vom Wolf geknutscht! Dies ist wahrhaftig ein Erlebnis von ganz besonderer Art – mit den Wölfen spielen und wenn Sie wollen, sogar tanzen; küssen, abschlecken und so richtig knuddeln. Nicht möglich? Oh doch, im Colorado Wolf & Wildlife Center.

Darlene Kobobel hat etwas geschaffen, was nur wenigen gelingt, und das alles trotz ihrer Kindheits-Angst vor Wölfen. Das Colorado Wolf & Wildlife Center ist die Heimat von Wölfen, Kojoten und Füchsen, die dort in einem natürlichen Gehege mit Wäldern, üppigen Espen, grossen Felsformationen und Hügeln leben, das ihnen Privatsphäre, Sicherheit und Anregung bietet.

Das Center beherbergt momentan 18 Wölfe, 2 Kojoten und 4 Füchse. Lassen Sie sich von Zaltana’s intensivem Blick verzaubern, erfreuen Sie sich an den spielerischen Eskapaden von dem wunderschönen Nakai und erfahren die romantische Geschicht des ‚Liebespaars’ Chinook und Nikita, denen sogar ein Denkmal im Center gewidmet wurde.

Einige der Bewohner, denen Sie im Center begegnen, sind die beiden Polarwölfe Akela und Makah Behr; die beiden mexikanischen Grauwölfe Cielo und Rio; die 13 Timberwölfe, die alle sehr unterschiedliche Persönlichkeiten sind und haben, wie z.B. die fast schwarze, stolze Zaltana; der verspielte Na’vi; die etwas schüchterne Keara; oder das schöne Wunderkind Nakai, der eine böse Knochenkrankheit überstand und auf vielen Postkarten und Bildern, die man im Besucherzentrum kaufen kann, Modell gestanden hat.

Die reguläre Tour dauert ca. 1 Stunde und führt Sie durch das gesamte Gelände. Das Besondere an den Touren ist, dass man die Geschichte der einzelnen Wölfe, Füchse und Kojoten, die im Center zuhause sind, erfährt. Auch werden Themen angesprochen, die sich z.B. mit Rudelhierarchie, Territorium, Kommunikation und Beuteauswirkung befassen. Man geht nicht nur von einem Gehege zum nächsten sondern bekommt auch einen richtigen Einblick in das Leben und Verhalten der Tiere. Jede Tour endet mit einer besonderen Verabschiedung, dem ‚Wolfgeheul’. Der Tourguide beginnt das Heulen, Sie werden aufgefordert, mitzumachen und schon stimmen alle Wölfe mit ein; ein tolles Erlebnis für jedermann.

Wer allerdings etwas ganz Besonderes mit nach Hause nehmen will, etwas einmaliges, was man nicht alle Tage geboten bekommt, der sollte die VIP- bzw. die Photo-Tour mitmachen. Die beiden Touren sind nicht ganz billig, aber wie gesagt, nicht nur etwas ganz Besonderes, sondern auch für einen guten Zweck.

Bei der VIP-Tour haben Sie am Schluss der regulären Tour ca. ½ Stunde in der Sie im Ambassador Gehege mit einigen der Wölfe auf Tuchfühlung gehen. Kein Grund zur Sorge, die sind alle zahm, sehr verspielt und wie eingangs erwähnt, Küsschen sind keine Seltenheit. Nicht die Kamera vergessen, sowas muss man festhalten. Für diese Tour sollten Sie solides Schuhwerk tragen und entsprechend gekleidet sein. Sie können mit den Wölfen spielen, rumlaufen, und wenn Ihnen danach ist, sogar am Boden wälzen. Wenn das kein Erlebnis ist!

Colorado Wolf and Wildlife Center 036

Bei der Photo-Tour macht ein Fotograf vom Colorado Wolf & Wildlife Center einige Fotos von Ihnen mit den Wölfen. Sie bekommen ca. 15 Fotos, auf eine CD gebrannt und alle in grosser Auflösung, so dass Sie dementsprechend vergrössert werden können. Diese Tour ist allerdings wetterabhängig. Beide Touren unterstehen gewissen Bedingungen und Voraussetzungen, die Sie auf der Webseite des Centers erfahren können.

Angefangen hat alles 1993, als Darlene einen Wolfshund namens Chinook vor dem Tod rettete. Als Darlene von dem Schicksal dieses schönen Tieres erfuhr, nahm sie Chinook mit nach Hause und machte sich daran, alles über die Probleme und Kontroversen von Wolfshunden und Wolfshund-Züchtern im gesamten Landkreis herauszufinden. Und, wie bereits erwähnt, trotz ihrer Angst vor Wölfen, war sie entschlossen, einen sicheren Hafen für unerwünschte Wolfshunde zu bieten und eröffnete das Wolf Hybrid Rescue Center. Bereits im ersten Jahr wurde das Zentrum täglich mit 15-20 Telefonaten überflutet; Leute aus dem ganzen Land wollten ihre geliebten Wölfe bei ihr abgeben. Da erkannte Darlene die Notwendigkeit von Aufklärung und Bildung, ganz besonders für diejenigen, die glaubten, ein Wolf sei ein schönes Haustier.

Schön sind sie, die Tiere im Colorado Wolf & Wildlife Center. Nach fast 10 Jahren Rettung unerwünschter Tiere, war es an der Zeit umzuziehen und, es war an der Zeit, noch mehr zur Aufklärung und Bildung der Gesellschaft beizutragen. Darlene und ihre freiwilligen Helfer mussten erkennen, dass es physisch und finanziell unmöglich ist, jedes Tier, dass gerettet werden muss, zu retten. Wenn der Schwerpunkt auf Bildung liegt, könnten noch mehr Tiere gerettet werden. Darlene’s Traum, das Wolf Hybrid Rescue Center in das Colorado Wolf & Wildlife Center umzuwandeln, nahm Formen an. Jedoch ging nicht alles so glatt von der Bühne. Darlene fand eine private Ranch, die sie langfristig mieten konnte. Der Vertrag war unterzeichnet, als plötzlich das verheerende Hayman Feuer ausbrach. Mit nur 3 Stunden Zeit, musste sie mit ihrem Team nicht nur alle Wölfe evakuieren sondern auch die Hauskatzen, Hunde, Pferde und sogar ein Huhn. Ein leerer Pferdestall auf einer Ranch wurde für die kommenden fünf Wochen zur Heimat der Wölfe; die Haustiere wurden bei Freunden und Verwandten untergebracht. Das Hayman Feuer brannte über vier Wochen und zerstörte an die 55000 ha Land.

Die plötzliche Evakuierung erforderte den Bau und die Entwicklung des Colorado Wolf & Wildlife Centers zu beschleunigen. Alleine die Umzäunung des neuen Schutzgebietes verschlang $25,000 von dem Geld, das für Tierarzt-Kosten und dem langsamen Aufbau des Centers vorgesehen war. Dank der energischen und harten Arbeit von unzähligen freiwilligen Helfern wurden innerhalb fünf Wochenenden sechs Wolf Gehege mit jeweils ca. 4000 qm erstellt. Mit viel Emotionen wurden die Wölfe endlich in ihr neues Zuhause entlassen.

Navi 9-26-10

Im Juni 2003 wurde die offizielle Einweihung des Colorado Wolf & Wildlife Centers gefeiert. Jedoch, nach nur 3.5 Jahren und einigen monumentalen Ereignissen, u.a. der Tod von Darlene’s geliebten Chinook, wurde dem Center plötzlich der Mietvertrag gekündigt. Nach einer hektischen Suche fand Darlene ein fantastisches Gelände und begann, wieder mit einigen freiwilligen Helfern, den Aufbau des heutigen Colorado Wolf & Wildlife Centers, in dem sich ausser den Gehegen für die Tiere auch ein Besucherzentrum sowie ein Wohnhaus mit Konferenz- und Bildungseinrichtung befindet. Im September 2007 fand die offizielle, und diesmal die letzte, Einweihungsfeier statt.

Das Colorado Wolf & Wildlife Center ist eine non-profit, eine gemeinnützige Organisation und überlebt ausschliesslich durch Spenden und Einnahmen der Touren. Im März 2008 erhielt das Center die AZA (Association of Zoos and Aquariums) Zertifizierung, eine der höchsten und angesehensten Auszeichnungen, die man als Zoo oder Aquarium bekommen kann, geschweige denn als Tierschutzreservat. Das Colorado Wolf & Wildlife Center ist das einzige in Colorado und nur eins von 20 im ganzen Land, dem diese Auszeichnung erteilt wurde. Aufgrund dieser Zertifizierung kann das Center nun auch Tiere aufnehmen, die auf der Liste der gefährdeten Arten stehen, wie die beiden mexikanischen Grauwölfe, die aus dem Cheyenne Mountain Zoo in Colorado Springs stammen, oder die fünf Swift Füchse aus dem Pueblo Zoo.

Das Colorado Wolf & Wildlife Center bietet geführte Bildungstouren und Programme, die sich darauf konzentrieren, die Mythen über Wölfe und wilde Tiere zu zerstreuen, und den Besuchern verständlich zu machen, welche Rolle Wölfe in ihrem Ökosystem spielen.

Obwohl einige der Tiere aus Studentenwohnheimen, Wanderzoos, Farmen und der Pelzindustrie gerettet wurden, hat das Center auch einige der Tiere adoptiert. Den Hintergrund der wilden Tiere zu erfahren, zwingt die Besucher zu Verständnis und Respekt, zu erkennen, dass ‚wild auch wirklich wild bedeutet’!

Zu finden unter: Reisen & Abenteuer, Colorado
——————————————————————————————————————————————–

Dieser Artikel erschien in Ausgabe 02/2011 von Spirit of the West Magazine
Gefällt Ihnen der Artikel? Abonnieren Sie Spirit of the West Magazine

——————————————————————————————————————————————–


Was This Post Helpful:

0 votes, 0 avg. rating

Share:

Spiritofthewest

Kommentar